Gebrauchsempfehlungen zu Schungit

Ob als Schmuck, Pyramide, Kugel oder Würfel: Schungit wird gern als Talisman und Raumharmonisierer verwendet. Wir sagen Ihnen, was dabei zu beachten ist und wie Sie die Wirkung Ihres Schutzsteins noch optimieren können.

 

Das Wichtigste: Einmal in zwei, drei Wochen sollten Sie Ihren Stein oder Ihren Anhänger an die frische Luft, gern auch in die Sonne, legen. Das kann im Garten oder auf dem Balkon geschehen. Dort sollte er etwa eine Stunde lang liegen bleiben. Auf diese Weise kann sich Schungit selbst reinigen und seine schützende, harmonisierende Wirkung wiedererlangen.

 

Unsere Schungit- und Edel-Schungit-Anhänger können Sie außerdem auf einen Spaziergang mitnehmen. So kann sich Ihr Anhänger wieder erholen und Sie anschließend mit neuer Kraft beschützen und vitalisieren.

 

Beachten Sie bitte, dass ein längeres Rausstellen oder -tragen keinen wirkungssteigernden Effekt hat. Daher hat es keinen Sinn, den Stein länger als eine Stunde draußen liegen zu lassen.

 

Das Besondere am Schungitgestein ist, dass er zwar negative Energie aufnimmt, diese aber nicht wieder abgibt. Es besteht also keine Gefahr, falls Sie einmal vergessen, Schungit zu reinigen. Trotzdem ist dies ratsam, denn so kann seine Wirkung merklich gesteigert werden.

 

Viele andere Steinarten, wie zum Beispiel der ebenfalls als Schutzstein beliebte Bergkristall, sind irgendwann mit der aufgenommenen negativen Energie gesättigt. Dann müssen sie mit Hilfe anderer Steine entladen und wieder beladen werden, damit sie wieder ihre schützende Wirkung entfalten können. Wenn dies nicht geschieht, fangen viele Steine an, die negative Energie wieder abzugeben. Für das Schungit-Gestein reicht dagegen die weiter oben beschriebene Reinigungsprozedur. Eine Entladung oder Aufladung mit anderen Steinen ist nicht nötig. Schungit ist also sehr pflegeleicht.

 

Bitte warten...

Sie haben folgenden Artikel hinzugefügt
{{var product.name}}
Weiter einkaufen
Zum Warenkorb